Strukturen

Strukturelle Ungleichheiten aufdecken

Photo by Lukas from Pexels

Chancengleichheit entsteht nicht einfach von selbst. Die Ungleichbehandlung von Personen geschieht dagegen in vielen Fällen ohne jede bewusste Absicht. In komplexen Organisationen bestehen oftmals zudem strukturell bedingte Ungleichheiten, ohne dass diese klar ersichtlich wären. 

 

Mit den folgenden Instrumenten lassen sich qualitative Kriterien und quantitative Kennwerte zur Chancengleichheit im Betrieb erfassen. 

Die systematische Analyse potentieller struktureller Ungleichheiten dient dabei zunächst der Standortbestimmung und der Identifizierung der wichtigsten Handlungsfelder. Sie kann aber auch zur Überprüfung der Wirksamkeit bestehender und neuer Massnahmen herangezogen werden. Werden Daten aus verschiedenen Bereichen der Organisation zueinander in Beziehung gesetzt, lassen sich daraus zusätzliche Erkenntnisse gewinnen und wertvolle Rückschlüsse auf Entwicklungsmöglichkeiten ziehen.


Instrumente:

  • Mitarbeitendenbefragung
  • Audit zu organisationalen Rahmenbedingungen
  • Lohngleichheits-Analyse
  • Das Tool Pro Egalität
  • Swiss LGBTI-Label